Das Jahr 2015 war insofern ein besonderes, da hier die beiden Ideengeber im Rahmen einer gemeinsamen Urlaubsreise zum New-York-Marathon, den wir auch sehr gut absolviert haben, die außergewöhnliche Chance hatten, den berühmtesten Steakfleischproduzenten Master Purveyors in seiner Produktionsanlage in der Bronx zu besuchen.

 
Es war nicht nur etwas Besonderes, dass wir als Privatpersonen empfangen wurden, sondern es war besonders die Lebensgeschichte eines über 80-Jährigen Holocaustüberlebenden zu hören und in einer Reifekammer zu stehen, in dem Fleisch für mehrere Millionen Dollar gereift wird. In den knapp zwei Stunden haben wir mehr als jemals zuvor über das perfekte Steak erfahren und zugleich unendlich viel über die Gründermentalität in NewYork erfahren. Wir haben aber auch von Mark Solasz erfahren, wie diese Rinder gezüchtet werden und festgestellt, dass wir diese Art der Kraftfutter-Mästung nicht praktizieren möchten.

Es dauerte dann noch zwei Jahre, bis aus dem Hobby eine Berufung und seit Herbst 2017 eben auch die Übernahme eines landwirtschaftlichen Betriebs mit eigener Steuernummer durch Alexander Schmidt wurde. Mit Respekt auf unsere Reise und die Lebensgeschichte von Sam Solasz, Chef von Master Purveyors, bleiben wir aber bei unserem ideellen Gründungsdatum 2015.

kommentieren